Die besten Beamten Sprüche

Beamte, also unkündbar angestellte Staatsdiener, sind regelmäßig Ziel von Spott und Häme. Sie werden als faul, untätig, unwissend usw. gebrandmarkt. Inwieweit dies stimmt, lässt sich nicht allgemeingültig sagen und wird sicherlich in jeder Amtsstube anders sein.

Bedingt durch den Sparzwang der öffentlichen Hand werden zwar auch Beamtenstellen immer weniger, die Belastung für den einzelnen Beamten steigt allerdings deutlich, jedes Jahr und immer mehr. So ist es regelmäßig in manchen Ämtern üblich, am Jahresende für den Publikumsverkehr zu schließen, um wenigstens die wichtigsten Akten abarbeiten zu können.

Die Überlastung der Beamten zeigt sich auch daran, dass beispielsweise Sprechstunden von Bürgerämtern nur noch mit Terminen wahrgenommen werden können, die nur im Internet ausgegeben werden. Die Großmutter, die dann ihren Pass abholen möchte, hat schlicht und einfach Pech gehabt. Deshalb sind solche Beamtenwitze wie

– Es treffen sich 2 beamtete Schnecken. Meint die eine zur anderen: Renn doch nicht so.

– Ein im Gartenbau beschäftigter Beamter schlägt eine Schnecke tot. Sie hat ihn ständig verfolgt.

– Der gleiche im Gartenbau tätige Beamte isst einen verfaulten Apfel. Als er gefragt wird, warum er denn einen solchen Apfel isst, meint er: Als ich angefangen habe, war er noch gut.

– Beamte werden zum Schneckenaufsammeln eingeteilt. Sie finden keine. Am Ende des Tages, als der Ressortleiter sie zusammenruft und nach dem Ergebnis fragt, meinen die Beamten: Immer wenn wir uns nach einer Schnecke gebückt haben, husch, war sie weg.

Um der Ehre der Beamten gerecht zu werden sei gesagt, dass die meisten dieser Spezies hart arbeiten müssen. Und im Gegensatz zu Angestellten, die, wenn es mit dem Chef gar nicht mehr geht, sich einen anderen Job suchen können, sind Beamte lebenslang an ihren Arbeitgeber gebunden. Es sei denn, sie verzichten auf das Beamtenverhältnis.

Beamte haben jedoch, bedingt durch ihren sicheren Arbeitsplatz, auch zahlreiche Vorteile. Beispielsweise dann, wenn es um Versicherungen oder Kredite geht. Ein Beamter ist für eine Bank ein sicherer Kunde, denn er kann nicht gekündigt werden und hat somit ein lange Jahre im Voraus sicheres Einkommen zu erwarten. Ihm droht keine Arbeitslosigkeit und kein Hartz IV und Versicherungen, speziell für Autos, bieten für Beamte besonders günstige Verträge an.

Wenn ein Beamter einen Kredit sucht, beispielsweise für die Finanzierung eines Eigenheims, so wird er unter anderem auf der Seite kreditrechner.com/beamtendarlehen/ fündig. Er sollte dabei jedoch speziell jene Kreditinstitute auswählen, die Vergünstigungen explizit für Beamte gewähren, denn nur so kommt er letztendlich auch in den Genuss seiner Vorteile – wenn sich die gesamte Nation über den Beamten an sich lustig macht, wenigstens ein kleines Trostpflaster.

Foto: Urheber unbekannt; CC (Die Schutzdauer für das von dieser Datei gezeigte Werk ist vermutlich nach den Maßstäben des deutschen Urheberrechts abgelaufen. Es ist daher vermutlich gemeinfrei.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.