Kategorie-Archiv: Trauer

Trauerrede kostenlos Vorlagen und Muster

Trauerreden gehören in der Regel zu den Themen, mit denen man sich nur äußerst ungern befasst. Vielen Menschen ist es ohnehin ein Graus, eine Rede zu halten. Ein trauriger Anlass wie der Tod eines geliebten Menschen erschwert die ganze Angelegenheit ungemein. Ein hohes Maß an Sensibilität und Einfühlungsvermögen ist erforderlich, während man zugleich Mühe hat, angesichts der eigenen Trauer die richtigen Worte zu finden. Eine Trauerrede zu halten, ist folglich in gleich mehrfacher Hinsicht ein schwieriges Unterfangen. Eine adäquate Vorbereitung ist daher unerlässlich. Trauerredner können hierfür auch durchaus Vorlagen und Muster zur Hand nehmen, um sich zu orientieren und einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Weiterlesen →

Trauerspruch Vater oder Mutter

Es ist immer sehr traurig, wenn ein Mensch aus dem engsten Familienkreis verstirbt. Trifft es Mutter oder Vater, ist der Verlust besonders schwer zu verkraften. Hier zu kondolieren, ist eine sehr schwere Aufgabe, denn die richtigen Worte zu finden, ist äußerst schwierig. Eltern sind mehr als „nur“ Angehörige, sie sind Dreh- und Angelpunkt der Familie. Deshalb ist es auch besonders schwer für die Hinterbliebenen, mit dieser Situation umzugehen. Meist sind sie vor Trauer und Schock wie gelähmt und können das Unglaubliche noch gar nicht fassen. Die meisten Menschen brauchen einige Tage dazu, um sich dem Unaussprechlichen stellen zu können und den Tod zu akzeptieren. Wie hilfreich kann es dann sein, sich in dem Schmerz und der Trauer nicht alleine zu fühlen, sondern Beistand von lieben Menschen zu erhalten. Doch oft sind die Angehörigen und Freunde mit der Situation ebenfalls überfordert. Auch sie haben einen lieben Freund oder eine liebe Freundin verloren und müssen zu dem eigenen Schmerz auch noch das Trösten der engsten Familienangehörigen übernehmen. Keine leichte Aufgabe, der man sich aber stellen muss.

Weiterlesen →

Trauerspruch für Karte

Der Tod eines Menschen macht immer betroffen. Auch wenn die Empfindungen bei jeder Todesnachricht andere sind, so bleibt doch immer das Mitgefühl für die Angehörigen. Hat man den Verstorbenen nur oberflächlich gekannt, muss man in der Trauerkarte nicht zwingend von „tiefer Trauer“ sprechen. Das ist nicht nötig und das erwarten die Hinterbliebenen auch nicht. Anders sieht es natürlich aus, wenn eine langjährige Freundschaft gepflegt oder eine Verwandtschaft besteht. Hier können, nein müssen sogar, die Zeilen eingehender und persönlicher sein. Diese Erwartungshaltung werden wohl die meisten Hinterbliebenen in einem solchen Fall haben. Zumindest dann, wenn es sich zu Lebzeiten um ein gutes Verhältnis gehandelt hat. In den meisten Fällen kann es angebracht sein, einen Trauerspruch der Karte hinzuzufügen. Dieser kann als Einleitung dienen oder auch als Schluss bei einer Kondolenzkarte verwendet werden. Wird der Trauerspruch als Schluss verwendet, wird man hier meist solche Trauersprüche nutzen, in denen der Hoffnung Ausdruck verliehen wird, dass die Hinterbliebenen Trost und Hoffnung finden mögen. Vor Plattitüden als Trauerspruch sollte man sich allerdings hüten und in jedem Fall davon Abstand nehmen. Dass die Zeit alle Wunden heilt, wird wohl kaum ein Hinterbliebener in den ersten Tagen nach dem Tod eines lieben Menschen hören und auch nicht lesen wollen. Zu frisch ist noch der Schmerz, zu groß das Leid, als das man sich vorstellen könnte, dass die Sonne wieder hell scheinen kann. Persönliche, individuelle Worte sind hier angebrachter.

Weiterlesen →

Trauersprüche englisch

Stirbt ein Mensch, so ist es den Angehörigen und Freunden ein Bedürfnis, den Hinterbliebenen ihr Beileid auszudrücken. Mit einer Trauerkarte und einem Trauerspruch kann man Menschen, die ihr Liebstes verloren haben, auch dann Beistand geben, wenn man viele Kilometer weg weilt. Nicht jeder kann die Hinterbliebenen persönlich aufsuchen, so gern er es in dieser Situation auch tun möchte. Auch bei einer Beerdigung ist es nicht jedem möglich teilzunehmen. Eine Trauerkarte kann aber auch dann Trost spenden, wenn der Absender bereits persönlich im Trauerhaus vorgesprochen hat und auch den Trauerfeierlichkeiten beiwohnte. Sind doch Trauerkarten eine Möglichkeit, seine Gefühle auszudrücken und den Angehörigen etwas Trost zu spenden. Auch seine Hilfe kann man in einer Trauerkarte anbieten. So haben die Hinterbliebenen in den Tagen nach der Beerdigung die Möglichkeit, alle Trauerkarten nochmals zu lesen und sich bei den Menschen zu bedanken, die an den Verstorbenen so liebevoll gedacht haben. Ist die Trauerkarte mit einem Trauerspruch versehen, kann dieser Trost in solch einer schweren Situation spenden. Wer Trauerkarten verschicken muss, sollte sich deshalb immer ausreichend Zeit nehmen, und die Trauerkarte ganz individuell verfassen. Das gilt umso mehr, wenn es sich um eine Trauerkarte in einer anderen Sprache als der Muttersprache handelt. Hier ist besonderes Feingefühl gefragt, vor allem dann, wenn man sich dieser fremden Sprache bedienen möchte.

Weiterlesen →

Trauerspruch Kinder

Wenn wir von einem geliebten Menschen Abschied nehmen müssen, gehört das zu den schwersten Aufgaben, die es im Leben zu bewältigen gilt. Besonders schwer fällt uns das bei Menschen, die uns der Tod schon früh entreißt. Manche Babys werden bereits krank geboren, und es ist absehbar, dass sie nicht lange auf unserer Erde weilen werden. Doch trotz aller Prognosen der Ärzte werden Eltern immer wieder an ein Wunder glauben, dass ihr Kind nicht allzu bald ein Engel wird. Manchmal greift das Schicksal auch auf andere Weise in unser Leben ein. Ein Unfall, eine plötzliche Krankheit und schon wird ein Mensch viel zu früh aus unserer Mitte gerissen, von dem wir dachten, dass er noch lange leben wird. In diesen Fällen Trost zu geben, fällt sehr schwer. Denn gibt es wirklich Trost in solch einer Situation? Gar nichts zu sagen ist allerdings auch keine Lösung, fühlen sich doch die Angehörigen dann vollkommen alleine gelassen. Wer gar nicht weiß, wie er mit dem Schmerz der Angehörigen umgehen soll, sollte zumindest einige Zeilen in einer Kondolenzkarte verfassen. Ist die Bindung an die Angehörigen allerdings sehr eng, dann ist ein Besuch im Trauerhaus unumgänglich. Es sei denn, die Hinterbliebenen haben darum bitten lassen, sie in ihrem Schmerz nicht zu stören und von Besuchen abzusehen. Daran sollte man sich unbedingt halten und kann in diesen Fällen eine Kondolenzkarte schicken. Bei der Beerdigung, wenn man dann das erste Mal auf die Angehörigen trifft, kann es ausreichen, einen stummen Händedruck oder eine Umarmung anzubringen. Mehr können die Hinterbliebenen meist in ihrer Trauer gar nicht erfassen, so dass erst einige Zeit vergehen muss, bis man sich auch mit Worten wieder verständigen kann. Wichtig ist, dass sich die Hinterbliebenen nicht alleine in ihrem Schmerz fühlen und das kann man durch seine Anwesenheit bei der Beerdigung und einige persönliche Zeilen in einer Kondolenzkarte ausdrücken.

Weiterlesen →

Beileidsbekundungen Trauerspruch

Es gehört mit zu den schwierigsten Aufgaben im Leben jemandem sein Beileid aussprechen zu müssen. Oft fehlen die Worte und man kann gar nicht ausdrücken, was man eigentlich möchte. Zu dem Schock über das Ableben eines lieben Menschen kommt noch hinzu, dass man den Angehörigen Trost spenden möchte. Doch welche Worte sind hier angebracht? Welche Worte verstärken den Kummer und was sollte man besser unterlassen? Alle diese Gedanken gehen den Menschen durch den Kopf, die andere in ihrer Trauer stützen möchten. Es ist gar nicht so einfach, in dieser Situation die passenden Worte zu finden. Einigen Menschen gelingt dies persönlich besser, andere ziehen eine Trauerkarte vor, da sie hier ihre Gefühle und ihren Trost schriftlich verpacken können. Wer gar nicht weiß, wie er seine Beileidsbekundung anbringen soll, kann einen Trauerspruch zu Hilfe nehmen und diesen als Einleitung für einen Kondolenzbrief nutzen.

Weiterlesen →

Sprüche und Witze zum Thema Auto

Mehr als 700.000 Treffer findet die größte Suchmaschine, wenn man Witze und Sprüche zum Thema Auto sucht. Das beweist, dass die vier Räder mit Lenkrad viele Menschen beschäftigen und natürlich auch Neid und damit Witze hervorrufen. Das Auto ist heute nicht nur ein Transportmittel, sondern auch oft ein Statussymbol. Zudem dient es auch als mobiles Werbeplakat und jeder kann auf der Heckscheibe einen lustigen Spruch aufkleben, um damit seine Meinung zu verdeutlichen. Kurz und knackig wie der Klassiker: Kennst du den einzigen natürlichen Feind der A-Klasse? – Ein Elch, sind nicht nur Fahrern mit dem Stern bekannt und die Frage bei der Fahrzeugkontrolle, ob noch Restalkohol vorhanden ist, wird natürlich mit: „Nein, wir haben alles ausgetrunken!“ beantwortet.

Weiterlesen →

Grablichter sind ein Teil der europäischen Trauertradition

Gerade jetzt im Winter sieht man sie in der früh einsetzenden Dunkelheit wieder besonders häufig. Nicht nur auf Friedhöfen, sondern auch links und rechts stark befahrener Autobahnen oder am Rande von gefährlichen Landstraßen – meist der Ort eines tödlichen Verkehrsunfalls. Die Rede ist von Grablichtern, deren eigentlich ganzjährige „Saison“ in den dunklen Wintermonaten ihren Höhepunkt erreicht. Selbst diejenigen, die keine Gräber pflegen und daher auch keine Friedhofsbesuche machen, kennen Grablichter sehr gut – und sei es nur aus den Regalen der örtlichen Super- und Drogeriemärkte, welche die meist in rote Kunststoffgehäuse gehüllten, naturweißen Kerzen ab Mitte Oktober anbieten.

Weiterlesen →

Kondolenzsprüche

Der Tod eines Menschen ist für die nahen Angehörigen und Freunde immer ein herber Verlust. Dabei kommt es nicht auf das Alter des Verblichenen an. Jeder Verstorbene hinterlässt eine Lücke, die nicht so schnell zu füllen ist. Jemand, der in einem solchen Fall seinem Mitgefühl Ausdruck verleihen möchte, sollte sich seine Wortwahl vorher sehr genau überlegen. Nichts ist so unangenehm für die Hinterbliebenen wie ein lapidarer Spruch, der gedankenlos als Beileidsbekundung geäußert wird. Häufig empfinden sie es sogar als anstoßend, wenn sogenannte Beileidsbekundungen oder Kondolenzsprüche am Grab aus dem Mund eines Gastes kommen. Bei einer Kondolenz ist es stets so, dass weniger oft besser ankommt als zu viele Floskeln.

Weiterlesen →

Beileidsbekundungen und Kondolenzschreiben verfassen

Irgendwann kann es auf jede Person zukommen, eine Beileidsbekundung beziehungsweise ein Kondolenzschreiben verfassen zu müssen. Da man üblicherweise kaum oder gar keine Erfahrung damit hat, gibt es einige Regeln, die man einhalten sollte. Es ist vor allem üblich, dem Verstorbenen einige Sätze zu widmen. Dabei werden meistens positive Charaktereigenschaften oder herausragendes Engagement erwähnt. Weiterhin lassen sich gemeinsame Erlebnisse mit dem Verstorbenen hinzufügen.

Bei der Einleitung empfiehlt sich die Nutzung von Phrasen wie „Die Nachricht vom Ableben [Name] traf uns alle schmerzlich“ verwendet werden. Hierbei wird erwähnt, dass man vom Tod dieser Person erfahren hat und seiner Betroffenheit Ausdruck verleihen möchte. Nun bietet es sich an, einige tröstliche Worte an die Hinterbliebenen zu richten, wobei man zum Beispiel darauf eingehen kann, dass es (eventuell) kein schmerzhafter Tod war und dass man mit seiner Trauer nicht alleine ist. Den dritten Teil eines solchen Schreibens bilden für gewöhnlich Würdigungen des Verstorbenen, in denen man besagte Lebensleistungen und Engagements aufzählt. An diesem Punkt lassen sich auch besondere Freundschaften hervorheben.

Weiterlesen →