Sprüche rund um den Abschied

Abschied nehmen ist immer ein bisschen wie Sterben – dieser französische Spruch beinhaltet bereits den Kern des Abschieds. Doch nicht immer ist der Verlust endgültig und dann können Sprüche zum Abschied die eigenen Emotionen am besten ausdrücken.

Abschiedssprüche sollen trösten

Die jüngere Generation ist der Pfeil, die ältere der Bogen! Dieser Abschiedsspruch stammt von John Steinbeck und diese Worte können vor allem tröstlich wirken, wenn die Kinder nicht nur das Haus verlassen, sondern weit weg ziehen um ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Der österreichische Lyriker Alfred Grünewald schrieb: Der ist reich, dem das Leben die Abschiede schwer machte. Auch er sieht in einem Abschied, der schwer fällt, die positive Seite. Kleine Karten oder ein gemeinsames Foto mit einem passenden Spruch zum Abschied hinterlassen zwar Wehmut, doch sie dienen später gern als Erinnerung, wie ein altes deutsches Sprichwort ebenfalls weiß: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. Man wird nachdenklich bei solchen Zeilen und genau darin liegt auch der Reiz der Abschiedssprüche.

Ein wenig Frohsinn darf sein

Konfuzius sagte: Wird man gebraucht, erfüllt man seine Pflicht. Wird man nicht mehr gebraucht, zieht man sich zurück und Roberto Niederer aus der Schweiz wusste: Wenn jemand in einem Betrieb unverzichtbar ist, dann ist der Betrieb falsch organisiert. Solche Abschiedssprüche zaubern ein kleines Schmunzeln auf die Lippen und damit kann man sich besser verabschieden. Obwohl in der modernen Zeit durch Videotelefon und Konferenzschaltung der Kontakt nie völlig abreißen muss, fällt es schwer einen geliebten Menschen gehen zu lassen. Ein positiver Ausblick in die Zukunft oder ein klein wenig Ironie helfen dabei den Abschiedsschmerz zu mindern und dann darf die bewertete Umzugsfirma aus Regensburg das eigene Hab und Gut sicher an seinen neuen Platz bringen, an dem das neue Zuhause entsteht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>